Seit meinen Anfängen als sagen wir mal „in Richtung Semiprofessionalität strebender Fotograf“ habe ich ein Shooting im Westernstil vor Augen gehabt. Sprich seit etwa vier Jahren. Jedes Shooting wird natürlich mit jeder weiteren Komponente ein Stück schwieriger umzusetzen bzw hat nicht jeder immer Zeit wenn auch die anderen Zeit haben. Abgesehen vom Pferd… Das hätte wohl immer Zeit gehabt. Aber ja, einmal kann das Model nicht, dann der Besitzer vom Pferd nicht, die Visa hat vielleicht schon ein Shooting, mal hat man selber keine Zeit, mal hätten alle Zeit und das Wetter spielt nicht mit und dann ist man ja auch noch locationmäßig an die Frühjahrs- und Sommermonate gebunden. Also nicht ganz leicht.

Aber heuer unternahm ich wieder einen Anlauf dieses Shooting endlich umzusetzen und diesmal gelang es auch. Einmal musste zwar aufgrund schlechten Wetters wieder verschoben werden aber dann lief alles glatt. Um mich kurz zu fassen es hat einfach alles toll zusammengespielt. Ein paar Wochen zuvor hab ich noch mit Michael Bertlwieser, dem Besitzer einige Locations per Jeep in der Umgebung erkundet um nichts dem Zufall zu überlassen. Der war dann am Shootingtag leider aufgrund Hochzeitstag nicht dabei aber er schickte mir als Pferdeflüsterin Tatjana vorbei die einen tollen Job machte. Model Denise Prückl wurde schon am Nachmittag in Linz von meiner treuen Visa Nicole Hahn perfekt gestylt und Pferd Duke von Tatjana geputzt und von meiner Schwester Klara mit allem Western Pipapo ausgestattet sodass wir dann gleich starten konnten. Eigene Auflage von mir war das Ganze mit der untergehenden Sonne zu machen. Deswegen muss man dann doch ein bisl rumrechnen wieviel Zeit an den verschiedenen Locations vorhanden ist und wann genau die Sonne untergeht, um nicht dann den Final Shot vor dem leuchtenden Abendhimmel zu verpassen weil man vielleicht noch an der vorherigen Location zulange herumgeiert hat. Aber soviel kann man glaub ich sagen, ich hab nicht so schlecht gerechnet, denn es sind sich sogar mehrere lässige Bilder vorm leuchtenen Abendhimmel ausgegangen.

Großer Dank auch noch an meine Schwester Klara Bertlwieser, die Pferd Duke mit ihrem privaten Westernequipment „geschmückt“ hat und darüberhinaus auch die Stiefel und Gürtel geliehen hat.

Der Lerneffekt betreffend Shooting mit Tieren war auf jeden Fall wieder mal (darüber war ich mir schon im Vorfeld klar obwohl ichs mir leichter erhofft hätte), dass jedes Vorlagenbild dass man sich anschaut und welches man dann umsetzen will, immer auch vom Tier abhängt und hier muss man dann sehr häufig Kompromisse eingehen. Wenns genauso klappt wie man will ist es genial aber man darf nicht sauer sein wenns nicht ganz dem Vorlagenbild entspricht. Es sind Tiere und ich denke man sollte sie auch nicht quälen und dann endlos versuchen das Wunschbild hinzubekommen. Und bei einigen Bildern merkt man gar nicht, dass Duke oft mehr im Rück- und Seitwärtsgang unterwegs war als vorwärts…*g* Also ich kann gut damit leben…

Tja und nächstes Mal brauch ich auf jeden Fall meine Visa auch wieder vor Ort. Man übersieht einfach (oder ich vor allem *g*) oft so Kleinigkeiten weil man doch einem gewissen Zeitdruck unterliegt und ärgert sich dann hinterher doch relativ heftig, wenns auch nicht mega gravierend ist. Aber einem zusätzlichen Augenpaar wärs dann vielleicht doch aufgefallen…

Summa summarum ein großes Danke an alle Beteiligten. Ich bin mega zufrieden mit den Ergebnissen und vor allem mit dem Ablauf und der Vorbereitung. Entspannt, lustig aber professionell. So solls sein.

Der Lerneffekt betreffend Shooting mit Tieren war auf jeden Fall wieder mal (darüber war ich mir schon im Vorfeld klar obwohl ichs mir leichter erhofft hätte), dass jedes Vorlagenbild dass man sich anschaut und welches man dann umsetzen will, immer auch vom Tier abhängt und hier muss man dann sehr häufig Kompromisse eingehen.
Leave Comment

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

clear formSubmit